Millenniumserklärung - EW Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Millenniumserklärung

Lahnstein handelt fair

Millenniums-Erklärung der Vereinten Nationen

Im September 2000 verabschiedeten Staats- und Regierungschefs von 189 Nationen, darunter auch Deutschland, die so genannte Millenniumserklärung. Sie verpflichteten sie sich, acht konkrete Entwicklungsziele umzusetzen, um die extreme Armut, Bildungsnotstand, Kindersterblichkeit, Diskriminierung und Umweltzerstörung wirkungsvoll zu bekämpfen.

Die Millenniumserklärung fasst die Herausforderungen für die Weltgemeinschaft zu Beginn des neuen Jahrtausends in vier Handlungsfeldern zusammen:

1. Frieden, Sicherheit und Abrüstung
2. Entwicklung und Armutsbekämpfung
3. Schutz der gemeinsamen Umwelt
4. Menschenrechte, Demokratie und gute Regierungsführung.

Zur Umsetzung der Millenniumserklärung wurde eine Liste mit internationalen Entwicklungszielen erarbeitet. Die acht Ziele dieser Liste wurden bekannt als die Millenniums-Entwicklungsziele oder Millennium Development Goals (MDG). Das Hauptziel ist dabei die Halbierung der weltweiten Armut bis zum Jahr 2015.

Den Text der Millenniums-Erklärung der Vereinten Nationen,
verabschiedet von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Abschluss des vom 6. – 8 September 2000 abgehaltenen Millenniumsgipfels in New York, finden Sie hier.

Auch in Deutschland gibt es Aktionsgemeinschaften, die das Erreichen der Millenniumsziele fördern wollen und sehr moderne Aufttritte im Internet haben:

UN-Millenniumkampagne Deutschland    -    Mit Dir sind wir Viele   -    Stell Dich gegen Armut

Entwicklungspolitik in Rheinland-Pfalz (siehe auch hier!)

Entwicklungspolitik - nicht nur ein Gebot der Menschlichkeit

Auch Städte und Gemeinden wurden von den Vereinten Nationen aufgerufen, sich für die
Millenniumsziele zu engagieren. Denn gerade auf lokaler Ebene können durch fairen Handel und faire Beschaffung, Klimaschutz, den Einsatz erneuerbarer Energien und kommunale Partnerschaftsprojekte mit dem Süden weltweit Weichen für eine lebenswerte Zukunft gelegt
werden.

Millenniumserklärung der Kommunen

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat eine Millenniumserklärung vorgelegt (www.dstgb.de) und empfiehlt den Kommunen, mit dieser freiwilligen Selbstverpflichtung die entwicklungspolitischen Ziele der Vereinten Nationen zu unterstützen.

Die Stadt Lahnstein hat die Millenniumserklärung als eine der ersten von 2000 eigenständigen Kommunen im Lande unterzeichnet. Sie verpflichtet sich damit, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, damit die Ziele erreicht werden können.

Die AG für EINE WELT
hat die Erklärung mitunterzeichnet und wird sorgfältig darauf achten, damit Stadtrat und Verwaltung ihrer Verpflichtung auch nachkommen. Positiv ist schon zu vermerken, dass die Stadtverwaltung die von ihr zu Lebens- und Ehejubiläen überreichten Präsentkörbe vom EINE-WELT-Laden bezieht.

Bei der feierlichen Unterzeichnung hat Staatssekretär Roger Lewentz ausdrücklich die Arbeit der AG für EINE WELT als vorbildhaft
bezeichnet.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü